Wandelhalle in historischem Ambiente mit Holvertäfelung und Stuckdecke

Pharmakotherapie

Zu einer umfassenden und zeitgemäßen Therapie seelischer Störungen gehört oft auch der Einsatz von Psychopharmaka. Dabei handelt es sich z.B. bei depressiven Störungen um antidepressive Medikamenten, bei Angststörungen um antidepressive oder angstlösende Medikamente, bei psychotischen Störungen wie Schizophrenie oder schizo-affektive Psychosen um neuroleptische Medikamente und um Medikamente, die zur Stabilisierung und Phasenprophylaxe seelischer Erkrankungen eingesetzt werden. Dabei handelt es sich häufig um antiepileptische Medikamente.

Die Psychopharmakotherapie wird nach den Leitlinien der nationalen und internationalen Fachgesellschaften durchgeführt und sind in den klinikinternen Therapieleitlinien festgeschrieben.

Additional information