Villa-Griesinger Eingang mit Baum

Psychoedukationsgruppe (PEG) für Patienten mit schizophrener Psychose


Es handelt sich um ein verhaltenstherapeutisch orientiertes Programm, das aus der Forschung zur Rezidivprophylaxe bei schizophrenen Patienten entwickelt wurde. Das aktuelle Programm orientiert sich am Alliance Psychoedukationsprogramm der Fa. Pfizer. Die PEG ist als offene Gruppe gestaltet.

Drei Themenblöcke werden in insgesamt 8 Modulen behandelt:

I. Information zum Krankheitsbild

  • Symptome der Schizophrenie
  • Unterformen der Schizophrenie, Diagnosebezeichnungen, Verlauf und Prognose
  • Ursachen der Erkrankung, Vermittlung des Vulnerabilitäts- oder Diathese-Stress-Modells

II. Medikation

  • Dopamin-Hypothese
  • Medikamentöse Behandlung von Psychosen (Wirkung und Nebenwirkungen, Rezidivprophylaxe)

III. Allgemeine Behandlung

  • Einfluss von Alkohol und Drogen
  • Warnzeichen (Frühsymptome) / Rückfallprophylaxe / Krisenpläne
  • Psychosoziale Behandlungsmöglichkeiten

Es werden Filmausschnitte mit Patienteninterviews und Computeranimationen gezeigt, die das Verständnis erleichtern. Zum Abschluss erhalten die Patienten eine Informationsbroschüre mit den wichtigsten Inhalten zu der Erkrankung.

Additional information