Hochseilgarten mit Brückenpfeiler im Wald mit Weinreben

Therapie im Hochseilgarten

Es handelt sich hierbei ebenfalls um ein erlebnistherapeutisches Behandlungsangebot.
Es wird im Hochseilklettergarten (15 Min. Fußweg von der Klinik) im „Seilpark Mittelrhein im Adenbachtal" durchgeführt. Geleitet wird es von Klinikmitarbeitern, die eine spezielle Qualifikation für diese Tätigkeit erworben haben. Die Auswertung der Therapieerfahrung im Hochseilgarten erfolgt anschließend in einem speziell eingerichteten Raum („Kletterhütte") auf dem Klinikgelände.
Wesentliche Ziele dieser Therapieform sind:
- Aufbau von Vertrauen in Sich und Andere
- Verbesserung des Selbstwertgefühls
- Erfahren und einschätzen von Grenzen
- Kompetenzen und Ressourcen in realen Belastungssituationen erleben

Die psychophysische Exposition im Hochseilgarten erzeugt hohe Effektstärken, wie sich mittlerweile nach mehren hundert Erfahrungen von Patienten gezeigt hat. In vielen Beeinträchtigungsbereichen psychisch erkrankter Patienten konnten deutliche Verbesserungen erzielt werden. Besonders dadurch, dass die Patienten sich durch eine Exposition im Hochseilgarten in einen besonders emotional aufgeladenen Raum begeben, müssen rein kognitiv-rationale Erklärungsmuster verlassen werden.
Dieser Zustand bedingt, dass tieferliegende Persönlichkeitsbereiche beeinflusst werden können. Diese Erfahrung wird dann zunächst innerhalb der Gruppe und dann bei Bedarf in der Einzeltherapie in der Klinik vertiefend ausgewertet.

Additional information